Neben dem inhaltlichen Input stehen insbesondere der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken im Mittelpunkt

Herzlich Willkommen

Werte Sicherheitsspezialisten und Spezialistinnen!
Sehr geehrter interessierte Besucherin und Besucher!

 

Der VSD-Austria „VEREINIGUNG SICHERHEIT IM HANDEL“ ist ein kompetenter Ansprechpartner für Fragen der Reduzierung von Schwund. Das Thema Sicherheit spannt einen breiten Bogen. Vom einfachen Diebstahl über Datenklau bis zum Blackout. Organisationen und Banden sind grenzüberschreitend ausgezeichnet vernetzt. Und wir?

 

Es scheint sehr wichtig, dass auch die Sicherheitsverantwortlichen aktiv und regelmäßig zum Thema beraten und die besten Ideen standardisiert als Lösung vorschlagen.

 

Konfigurieren für das eigene Unternehmen ist dann wieder Sache des einzelnen - Mit Sicherheit!

Der rege interne Austausch zwischen den Mitgliedern, die Erarbeitung von Best-Practice-Modellen zur Schwundbekämpfung und der fachliche Dialog mit Industrie und Sicherheitsdienstleistern, ist für jedes teilnehmende Unternehmen ein wertvoller Mehrwert im operativen Tagesgeschäft und bei der Strategieplanung.

 

Unter der Devise gemeinsame Fragestellungen zu Identifizieren und auf dieser Basis für alle Seiten gewinnbringende Lösungsansätze zu entwickeln, liefert der Know-How-Transfer im VSD-Austria „VEREINIGUNG SICHERHEIT IM HANDEL“ zu diesen und vielen weiteren Themen wertvolle Erkenntnisse.

 

Aber auch in der Zukunft wollen wir aktiv an neuen Ideen und Lösungen arbeiten. Daher freuen wir uns über interessierte Unternehmen und Personen, welche nicht nur einen kleinen Mitgliedsbeitrag für den Verein, sondern auch ein wenig Zeit in die Weiterentwicklung leisten.

 

Es bleibt spannend!

 

Robert Spevak,

Präsident VSD-Austria

TIPP - Juni 2018

u.a. ein Vortrag durch unseren Präsidenten Robert Spevak zum Thema

"Sicherhheitsverantwortung für Mitarbeiter" .... wir sehen uns in Köln


VSD Austria - Mitglieder sind die führenden Unternehmen / Köpfe ihrer Branche

 

Der VSD Austria ist ein Verein, der sich aus Firmen und Institutionen der Sicherheitsbranche zusammensetzt. Die Mitglieder haben den Blick nach vorne: Sie gestalten durch ihre aktive Teilnahme an den verschiedenen Arbeitsgruppen schon heute die Rahmenbedingungen der Märkte von morgen.

 

Vorteile der VSD Austria Mitgliedschaft:

 

Die Mitgliedschaft im VSD Austria bringt teilnehmenden Unternehmen viele Vorteile wie z.B.:

 

· Nutzung des VSD Austria -Images in Bezug auf Sicherheitskompetenz und Qualität

· Informationen über die neuesten Entwicklungen in der Sicherheitstechnik

· Nutzung von Lobbying Aktionen und Kontakten

· Kommunikation und Zusammenarbeit

· Networking

· Informations- und Diskussionsplattformen

· Teilnahme an Schulungsangeboten

· Verwendung des VSD Austria -Logos

· Verlinkung auf die VSD Austria -webpage

· Werbemöglichkeit bei Veranstaltungen, ……


Studie „Unternehmenssicherheit CSO TOP 100"

 

Im Winter 2013/2014 führten die Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Bremen und die Fachhochschule Campus Wien erstmalig eine Befragung von besonders bedeutenden Wirtschaftsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D-A-CH-Region) im Hinblick auf sicherheitsrelevante Aspekte durch.

 

 

 

 

Mit der Studie „Unternehmenssicherheit CSO TOP 100" wollten die beiden Partner länderübergreifend in Deutschland, Österreich und der Schweiz Informationen zu Aufbau und Struktur von Sicherheit ebenso wie zur Sicherheitskultur und Kriminalitätsbelastung in führenden Wirtschaftsunternehmen gewinnen.

Dem vorliegenden Bericht liegt eine erneute Befragung von LeiterInnen des Bereichs Konzernsicherheit und Sicherheitsverantwortlichen in der D-A-CH-Region im Winter 2016/2017 zugrunde. In dieser Untersuchung haben wir die Sicherheit im Ausland zum Schwerpunktthema gemacht.

Die Erkenntnisse zur Organisation von Sicherheit in Unternehmen und die vertiefende Analyse verschiedener interagierender Faktoren werden im Folgenden zunächst dargestellt und punktuell mit den Erkenntnissen aus 2014 in Verbindung gesetzt. Danach liegt das Hauptaugenmerk auf der Organisation und den Maßnahmen zur Sicherheit im Ausland, insbesondere in „high risk regions".

Die hier dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf ausgewählte Ausschnitte aus der Gesamterhebung. Übergeordnete Themenfelder werden im Folgenden primär deskriptiv dargestellt und in Verbindung mit zentralen Faktoren untersucht. Differenzierte Analysen spezifischer Fragestellungen werden in weiteren Sonderauswertungen vorgenommen und an anderer Stelle publiziert.

 

Hier geht´s zur Studie


Besuchen Sie auch unsere Partner
Besuchen Sie auch unsere Partner